vectorcam kostenlos & unverbindlich testen

Nutzen Sie die Gelegenheit und testen Sie vectorcam 30 Tage kostenlos und unverbindlich! Folgen Sie einfach dem Link https://www.vectorcam.com/download-test-version/, wählen Sie CAD oder CAM und klicken Sie dann auf „Zum Download“. Sie werden anschließend auf die Download-Seite geleitet.

Sollten Sie Interesse an einer kostenlosen Vorführung haben, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen. Während der Moulding Expo, die nächste Woche Dienstag startet, sind unsere Techniker dort und können Ihnen direkt all Ihre Fragen beantworten. Sie schaffen es nicht nur Messe? Auch kein Problem! Wir machen mit Ihnen gern einen Termin aus und zeigen Ihnen das vectorcam vor Ort oder online über den Team-Viewer.

Leistungsstarkes Schruppen, Schlichten & Fräsen im vectorcam 3D-Fräsen

vectorcam bietet eine fortschrittliche Software, mit der sowohl einfache als auch komplexe Teile schnell programmiert werden können. Damit das auch so bleibt, wird die CAD/CAM-Software stetig aktuellen Bedingungen angepasst und weiterentwickelt. Zuletzt stand dabei insbesondere das 3D-Fräsen im Mittelpunkt.

Neue Funktionen im 3D-Modul schonen Werkzeug und Maschine

Das Modul 3D-Fräsen ermöglicht das leistungsstarke Schruppen, Schlichten und Fräsen bei maximaler Schonung der Werkzeuge. Eine definierte Rohteilgeometrie hilft bei der Vermeidung von Luftschnitten. Die zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten werden ergänzt durch eine effiziente z-konstante Restmaterialbearbeitung und durch eine zuverlässige Kollisionsprüfung. Letztere überwacht während der gesamten Berechnung der Fräswege die Modellgeometrie sowie definierte Spannmittel und Bearbeitungsgrenzen der Maschine bzw. Fräse.

Von HSC bis zur Entfernung von Restmaterial

vectorcam verfügt über ein breites Spektrum verschiedener Bearbeitungsstrategien. Diese ermöglichen eine hochwertige Bearbeitung von Freiformen bis ins kleinste Detail. Damit verbunden sind optimale Abläufe für eine effiziente und wirtschaftliche Fertigung. Highspeed Cutting (HSC), zickzackförmiges Schlichten und automatische Entfernung von Restmaterial gehören zum Beispiel zum nahezu unbegrenzten Funktionsumfang.

Erweiterungen für 3D-Hohlkehlen, ebene Flächen/Bereiche und X-Paralleles Schlichten

In den letzten Monaten wurden einige Änderungen im 3D-Fräsen vorgenommen. So stellt vectorcam nun Erweiterungen für das Bearbeiten von 3D-Hohlkehlen, ebene Flächen/Bereiche sowie für das X-Parallele Schlichten bereit. In 3D-Eckenverrundungen (Pencil) können effiziente Werkzeugwege zum Schlichten mit einem Kugelfräser erzeugt werden. Die Bearbeitung erfolgt mit nur einem Schlichtschnitt oder mit mehreren seitlichen Zustellungen entlang der 3D-Rundung.

Die Funktion „Ebene Flächen/Bereiche erlaubt ein schnelles Bearbeiten ebener Bereiche des 3D-Modells. Ebene Bereiche werden automatisch erkannt. Die Größe der zu bearbeitenden Bereiche ist variable einstellbar. Die Bearbeitung kann Adaptiv (HSC), Konturparallel oder Achsparallel erfolgen.

Ergänzungen gab es auch bei der X-Parallelen Schlichtfunktion. Hier kann nun nicht mehr nur eine seitliche Zustellung angegeben werden, sondern auch die Rauhtiefe. In steilen Bereichen werden automatische senkrechte Schlichtschnitte hinzugefügt. Ebenfalls möglich ist nun die adaptive Zustellung, die automatische Verrundung in Modellecken sowie die Bearbeitung innerhalb bestimmter Winkelbereiche (um nur einige zu nennen.)

Vollautomatische Datenübernahme bei der Selektion der Geometriedaten

Auch bei der Selektion von Geometriedaten hat sich einiges getan. Dazu zählt auch die Einführung einer neuen Selektionsmethode (Zuordnung der Geometrie aus der Funktion heraus). Diese Methode ermöglicht die automatische Übernahme von Geometriedaten wie Z-Starthöhe und Z-Endtiefe in die entsprechenden Felder der Dialogbox. Werden darüber hinaus die Geometrien wie früher vor Aufruf der Funktion selektiert, wird versucht, die Zuordnung dieser Elemente (Bearbeitungsflächen, Rohteil, Begrenzung etc.) automatisch zu erzeugen. Die gleiche Funktionalität für die Selektion und die Übernahme der Geometriedaten gilt auch für das Z-Konstant Schlichten sowie für die Konstante Rauhtiefe aus dem 3D-Fräsen.

Neue spiralige Zustellbewegung schont Werkzeug und Maschine

Statt einer reineweg Z-konstanten Zustellung kann nun auch die spiralige Zustellstrategie ausgewählt werden. Diese Art der Bearbeitung schont das Werkzeug besonders und spart An- und Abfahrwege in den Z-Ebenen. Hierbei ist nur eine Anfahrt zu Beginn und eine Abfahrbewegung am Ende der Bearbeitung notwendig. Darüber hinaus wurde auch das Z-konstant Schruppen erweitert: Neben den bewährten konturparallelen Fräswegen steht jetzt auch die Berechnung von X-Parallelen Fräswegen zur Verfügung. Durch eine Winkelangabe kann der Winkel der zickzackförmigen Fräswege gedreht werden. Außerdem kann nun auch ein zusätzlicher schneller Vorschub definiert werden, der eine schnelle und sichere Rückfahrbewegung zur nächsten Fräsebene ermöglicht.

Wenn Sie das 3D-Fräsen gerne testen möchten, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung! Wir stellen Ihnen dann eine Testversion zur Verfügung, die das 3D-Fräsen beinhaltet.

 

Kurzinformation Job-Makros

In der neuen vectorcam Version gibt es seit kurzem die Möglichkeit, mit Job-Makros zu arbeiten. Mit diesen Job-Makros können individuelle Dialogboxen erstellt werden. Innerhalb der Dialoge ist es möglich, ein oder mehrere verschiedene Variablen abzufragen und einzugeben. Zusätzlich kann ein Bild, das bspw. die einzugebenden Variablen grafisch erklärt, angezeigt werden.

Anwendungsbeispiele:
– Zusätzliche maschinen- oder steuerungsspezifische NC-Funktionen
– Stangenlader
– Handlingssysteme
– Programmkopf
– uvm.

Gratis Tageskarten für die Moulding Expo

In zwei Wochen ist es schon soweit! Am 30.05. beginnt die Moulding Expo in Stuttgart, die Sie bis zum 02.06. besuchen können.

Wir sind als Aussteller ebenfalls vor Ort und haben für Interessenten noch einige wenige Gratis-Tageskarten. Wenn Sie das vectorcam mit all seinen Funktionen, Modulen und Bearbeitungsstrategien kennenlernen möchten, sichern Sie sich bei uns jetzt noch telefonisch Ihre Eintrittskarte!

Pünktlich zur Moulding Expo 2017 vom 30.05. – 02.06.2017 in Stuttgart erhält vectorcam neue Erweiterungen und Möglichkeiten, um die Werkzeugbearbeitungen im Metall-, Werkzeug-, Modell-und Formenbau noch einfacher und schneller zu gestalten. Nachdem zuletzt vor allem der Bohrungsassistent und die Maschinensimulation ein neues Gesicht und neue Funktionen bekommen haben, wurde der Fokus in der neuen vectorcam Version insbesondere auf das 3D-Fräsen gelegt. Hier sind zahlreiche neue Bearbeitungsmöglichkeiten hinzugekommen, die Ihnen unser Messeteam gern in einem persönlichen Gespräch in Halle 3, Stand 3B52 vorstellt. Die neue vectorcam Version bietet darüber hinaus Mehrfachaufspannungen, frei programmierbare Job – Makros, den STEP – Import in Farben, eine komplett überarbeitete Online – Hilfe und über 100 weitere kleinere Änderungen und Erweiterungen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Messevorbericht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und produktive Gespräche!

 

 

Videotutorial zum 2D-Fräsen mit vectorcam

>Youtube Video zum 2D-Fräsen mit vectorcam

Auf unserem Youtube-Channel finden Sie ein ausführliches Videotutorial zum 2D-Fräsen mit vectorcam. Anhand einer 2D-Zeichnung erklären wir, wie Sie mit unserer CAM-Software Umrisse, Fasen und Taschen fräsen können. Außerdem finden Sie dabei auch einige kleine Tipps und Tricks, die die Bearbeitung erleichtern.

Das Videotutorial finden Sie hier.

Neben diesem Tutorial finden Sie auf unserem Youtube-Channel auch Anleitungen, wie mit vectorcam bspw. Rohteile erstellt werden können oder wie der Bohrungs-Assistent funktioniert.

Postprozessoren – die Übersetzer der CAM-Programme

Postprozessoren - Mensch an der MaschinensteuerungDie Erstellung von Postprozessoren ist eine Kunst für sich. Viele Buchstaben, Zahlen über Zahlen und all das soll ein CNC-Code sein, den Ihre Maschine versteht. Dazu hat auch noch jeder eine andere Verfahrensweise, die aber letztendlich auch zum Ziel führt. Wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom.

Aus gegebenen Anlass möchten wir heute kurz erläutern, was ein Postprozessor überhaupt ist. Denn diese Frage und warum denn bei vectorcam-Bestellungen häufig auch ein Postprozessor benötigt wird, taucht doch relativ oft auf.

Eine einfache Erklärung zu den Postprozessoren:

Sie haben beispielsweise mit vectorcam ein fertiges CAM-Programm erstellt. Dieses Programm soll nun auch auf der CNC-Maschine laufen. Dazu müssen die entsprechenden Programmdaten an die Maschine geschickt werden. Hier entsteht allerdings eine Hürde, die zunächst genommen werden muss.

Stellen Sie sich vor, ihre Maschine spricht eine eigene „Sprache“. Nun ist die Sprache jedoch anders als die des CAD/CAM-Programms. Damit die Maschine die Sprache des Programms verstehen kann, benötigt man einen Übersetzer. Als ein solcher Übersetzer fungiert dann der Postprozessor.

Ein Postprozessor ist also eigentlich ein Hilfsmittel, welches die Ergebnisse eines CAM-Programms „übersetzt“ und somit in ein CNC-Format umwandelt. Genauer gesagt wandelt der Postprozessor einen Programmcode in einen Maschinen- bzw- CNC-Code um.

CNC-Steuerungen eines Herstellers werden bei den unterschiedlichsten Maschinenherstellern verbaut. Jeder Maschinenbauer verwendet dabei seine eigenen individuellen Steuerungseinstellungen, Steuerungsparameter und Optionen. Daher gibt es auch die unterschiedlichsten Steuerungen, die auf die Erstellung des Postprozessors Einfluss nehmen. Selbst beim gleichen Hersteller und der gleichen Maschinenserie entscheiden oftmals unterschiedliche Softwarestände oder unterschiedlich eingestellte Maschinenparameter über den Ablauf eines CNC-Programmes.

Bei dieser Vielzahl verschiedener CNC-Maschinen und Steuerungskombinationen ist es praktisch unmöglich, nur einen einzigen Postprozessor so anzupassen, dass er für alle CNC-Maschinen mit diesem Steuerungstyp passt. Hinzu kommen die unterschiedlichen Ausstattungen und Optionen, die ein Kunde beim Kauf einer CNC-Maschine mitbestellt. Daher werden bei vectorcam auch immer optimal angepasste Postprozessoren generiert. Unsere moderne Postprozessortechnik erzeugt aus den in vectorcam errechneten Werkzeugwegen mit nur einem Klick das komplett fertige NC-Programm.

Sollten Sie sich also eine neue Maschine mit einer anderen Maschinensteuerung kaufen und dafür einen neuen „Übersetzer“ benötigen, sprechen Sie mit unseren Service-Technikern. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Stadt Paderborn erreicht Finale im Wettbewerb Digitale Stadt

Unsere schöne Stadt Paderborn hat das Finale des Wettbewerbs Digitale Stadt erreicht. Nun heißt es, ausgereifte Konzepte für mögliche digitale Angebote zu entwickeln. Diese sollen natürlich auf den Bedarf der Stadt zugeschnitten sein.
Die fünf Finalisten stellen derzeit abwechselnd ihre Ansätze auf Facebook vor. In dieser Woche ist Paderborn am Zug. Unter dem Link

https://www.facebook.com/DigitaleStadt/

finden Sie vom 1.5.-7.5. verschiedene Informationen zu den in Paderborn relevanten Themen. Wir freuen uns, wenn auch Sie unsere liebenswerte Stadt und das Projekt Digitale Stadt mit einem Like auf der Seite unterstützen und / oder die Beiträge dort teilen!

Am 31.5. werden die Konzepte dann in Berlin vorgestellt. Die Gewinnerstadt wird dann im Juni bekanntgegeben.

Girls‘Day bei vectorcam – ein Zukunftstag für Mädchen

Es ist wieder soweit. Weltweit öffnen verschiedene Unternehmen und Betriebe heute am Girl’s Day ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Das gibt den Mädchen die Möglichkeit, verschiedene Berufsbilder kennenzulernen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Erfahrungsgemäß sind das insbesondere Berufsangebote im technischen / naturwissenschaftlichen und im handwerklichen Bereich.

Auch wir haben heute Besuch von einer Paderborner Schülerin. Sie verbringt den Zukunftstag für Mädchen bei vectorcam und wird heute die unterschiedlichen Bereiche wie Technik, Vertrieb und Marketing kennenlernen. Wir hoffen natürlich, dass es für sie ein spannender Tag wird und wünschen ihr auf diesem Weg viel Spaß bei vectorcam.

Video mit Live-Zerspanung

Live-Zerspanung AdaptivfräsenWir haben für Sie in Zusammenarbeit mit unseren beiden Partnern MMD Werkzeugmaschinen und LMT Tools ein Video zum Adaptivfräsen mit vectorcam vorbereitet – inklusive Live-Zerspanung an der Maschine. Das Video finden Sie hier.