Dank integrierter Simulation lassen sich Fehler vermeidenKollisionen während der Fräsfertigung sind vor allem bei sehr komplexen Werkstücken leicht möglich – insbesondere dann, wenn sich das Werkzeug öfter neu orientieren muss. Kommt es dann zu einem Crash, kostet das nicht nur viel Zeit, sondern kann auch Werkzeug, Maschine oder sogar die Werkstücke selbst schädigen.

Um diese schwerwiegenden Fehler zu vermeiden, bietet vectorcam für jedes Modul auch die Volumen- bzw. die Maschinensimulation an. Damit können fertig programmierte Codes vor der Produktion am PC simuliert werden. Der Anwender hat dadurch die Möglichkeit, Fehler im Ablauf zu erkennen noch bevor überhaupt an der Maschine produziert wird. Das spart einiges an Zeit im Produktionsablauf, da man ggf. erforderliche Änderungen im Programm sofort vornehmen kann ohne die Produktion stören zu müssen oder Schäden am Werkzeug, Werkstück oder an der Maschine zu riskieren. Mögliche Fehlerquellen, die eine Warnung auslösen (im vectorcam erfolgt eine farbliche Markierung möglicher Kollisionen), sind bspw. Kollisionen des Werkzeugs und dem Tisch, falsche Werkzeug-und Maschinenbewegung sowie Kollisionen bei der Aufspannung. Die Simulation eines NC-Codes bietet also nicht nur eine bestmögliche Prozessüberwachung, sondern es werden auch Fehlproduktionen signifikant reduziert.

Volumensimulation und die Maschinensimulation in integrierter Simulation

Volumensimulation innerhalb integrierter Simulation

Volumensimulation

Die Volumen- bzw. Abtrags-Simulation ermöglicht eine zuverlässige Prüfung aller Werkzeugwege. Das komplette CNC-Programm wird grafisch am Bildschirm angezeigt. Wahlweise können das Rohteil, Werkzeugwege, Werkstück, Werkzeug inkl. Haltergeometrie sowie definierte Spannmittel dargestellt werden. Alle Elemente können individuell aus-/ oder eingeblendet bzw. transparent geschaltet werden.

Der Anwender wählt zwischen einer Simulation im Einzelsatz, Folgesatz, pro Bearbeitung, Sprung direkt zum Ende uvm. Zwischen den Modi kann jederzeit hin und her geschaltet werden.

Maschinensimulation in integrierter SimulationMaschinensimulation

Mit der Maschinensimulation kann die komplette CNC-Maschine mit den entsprechenden kinematischen Bewegungen angezeigt werden. Dabei stellt vectorcam eine kleine Bibliothek vorkonfigurierter Werkzeugmaschinen zur Verfügung. Sind die erforderlichen Informationen zur jeweiligen Maschine vorhanden, können auch diese für die Simulation im vectorcam genutzt werden. Die Kollisionsprüfung überwacht ständig die CNC-Bearbeitung und zeigt eine mögliche Kollision farblich an und/oder stoppt sofort die Simulation.