Errechnen Sie schnell und unkompliziert Fräswege und Bohrbearbeitungen auf Basis von 2D-Konturen / Geometrien mit dem Modul 2D / 2,5D Fräsen von vectorcam.

Das integrierte CAD-System ermöglicht ein schnelles und einfaches Konstruieren dieser Geometrien. Selbstverständlich können über die integrierten CAD-Schnittstellen (DXF, STEP, IGES etc.) die Geometriedaten auch direkt in vectorcam eingelesen werden.

Für die CNC-Programmierung der unterschiedlichen Geometrien stellt vectorcam zahlreiche Bearbeitungsstrategien im Modul 2D / 2,5D Fräsen zur Verfügung.

Effiziente Bearbeitungs-Strategien:

  • Planfräsen
  • Bohren ink. Bohrlocherkennung
  • Konturen fräsen (offene & geschlossene)
  • Gravieren beliebiger Konturformen und Windows-Schriften
  • Fasen fräsen / Entgraten
  • Taschenfräsen mit Inseln
  • Restmaterial
  • Profilkontur (beliebiges XZ-Profil)
  • Taschenfräsen mit Inseln auf unterschiedlichen Z-Höhen
  • Gewindefräsen; Innen- und Außengewinde
  • manuelle Werkzeugwege (Teach-In)
  • u.v.m.
Überzeugen Sie sich
Testen Sie vectorcam 30 Tage kostenlos Zum Download

Bearbeitungen mit dem Modul 2D / 2,5D Fräsen

Die Eintauchstrategie (Senkrecht, Rampe, Helix) sowie tangentiale An- und Ausfahranweisungen etc. bestimmt der Anwender nach seinen spezifischen Anforderungen.

2D Konturen fräsen - Modul 2,5D FräsenKonturen, bestehend aus Linien, Kreisen und / oder Kurven (Splines) etc., werden mit der Funktion „Konturen fräsen“ bearbeitet. Die Z-Position der Konturen wird automatisch berücksichtigt. Alle Z-Bewegungen des Werkzeuges sind in Bezug auf das lokale Achsenkreuz und der Z-Position der gewählten Kontur(en). Die Bearbeitung erfolgt: mit / ohne Fräserradiuskorrektur, Z-Anfahranweisungen, eine oder mehrerer Zustellungen, tangentialer Konturan- und auslauf mit / ohne Aufmaß etc.
2d konturen gravieren - Modul 2,5D FräsenGravieren kann man beliebige 2D-Formen oder Schriften. Komplexe Dateien bzw. Formen mit vielen hundert oder tausenden Geometrieelementen können mithilfe einer speziellen Funktion reorganisiert werden. Das Reorganisieren berechnet optimale und kurze Anfahr- bzw. Werkzeugbahnen. Darüber hinaus werden zusammenhängende Konturelemente automatisch miteinander verkettet, um möglichst wenig Z-Anfahrwege zu erzeugen.
Fase entgraten - Modul 2,5D FräsenDie Funktion „Fase fräsen / Entgraten“ ermittelt anhand der gewählten Kontur und des gewählten Werkzeuges (Fasenfräser, Stichel, NC-Anbohrer etc.) automatisch die Werkzeugbahn zum Entgraten. Fasenbreite, tangentiale Anfahranweisungen, Zustellstrategien, Tiefenschnitte etc. bestimmt der Anwender nach seinen Wünschen.
5-Taschenfraesen - Modul 2,5D FräsenBeliebige Konturformen können als Tasche ausgeräumt werden. Taschenkonturen können beliebig komplex sein. Taschenbereiche, die mit dem angegebenen Werkzeug nicht erreichbar sind, werden automatisch ausgelassen. Die Funktion „Restmaterial“ erkennt und fräst diese Bereiche automatisch mit einem kleineren Werkzeug. Die Bearbeitung erfolgt: Weiche tangentiale Werkzeugwege X-Parallel Konturparallel Spiralig mit automatischer Inselerkennung Inselgeometrien können auf unterschiedlichen Z-Leveln liegen Startpunkt / Eintauchpunkt automatisch oder wählbar Tiefenschnitte uvm.
Restmaterial - Modul 2,5D FräsenRestmaterial, das beim Taschenfräsen durch Verwendung eines zu großen Werkzeuges entstanden ist, kann in dieser Funktion mit einem kleineren Fräser automatisch erkannt und entfernt werden. Die Bearbeitung erfolgt selbstverständlich nur im Bereich des Restmaterials, wobei das Werkzeug innerhalb der Tasche immer automatisch von außen an das stehen gebliebene Material heranfährt.
Profilfraesen - Modul 2,5D FräsenMit der Profilkontur im 2D / 2,5D Fräsen kann mit einem Kugelfräser jedes beliebige Profil bearbeitet werden. Hinterschnitte werden automatisch eliminiert. Standardprofilformen sind eine lineare Wandung unter einem Winkel oder ein S-Profil. Alle anderen Profilformen werden einfach im CAD-Teil von vectorcam gezeichnet. Alle Werkzeugwege sind Z-Konstant. Die Werkzeugkorrektur wird dreidimensional errechnet. Für eine saubere Oberfläche sorgt der Parameter „max. Rauhtiefe“. Hier gibt der Anwender die gewünschte Oberflächengüte an. vectorcam berechnet daraus automatisch die notwendigen Seitenschritte für das angegebene Werkzeug.
Die 3D-Abtragssimulation zeigt grafisch die CNC-Bearbeitung des Werkstückes mit den definierten Werkzeugen an. Für die unterschiedlichen Betrachtungsweisen stehen dem Anwender eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten zur Auswahl. Voll ausgebaut können die kompletten kinematischen Bewegungsabläufe der CNC-Maschine inkl. Werkstück, Rohteil, Aufspannung etc. angezeigt und simuliert werden.basissimulation-1024x887maschinensimulation-1024x853

Optimierung durch Mehrfachaufspannung

Durch das gleichzeitige Aufspannen mehrerer Bauteile verkürzen Sie die Laufzeiten auf Ihren CNC-Maschinen und steigern die Effizienz.

Ein in vectorcam integriertes Modul erzeugt automatisch aus einem oder mehreren einzeln programmierten Bauteilen eine Komplettbearbeitung. Werkzeuge und Operationen werden zusammengefasst und neu sortiert. Dadurch ergibt sich eine kürzere Bearbeitungszeit, Werkzeugwechsel werden optimiert und die Maschine kann länger mannlos produzieren.

vectorcam unterstützt Mehrfachaufspannungen auf einem Tisch und auch bei der Turmbearbeitung:

  • Werkzeugwegoptimierung
  • Werkzeugwechseloptimierung
  • Volle Unterstützung von Werkstücknullpunkten (G54, G55, …)
  • Drehtischoptimierung
  • Und viele mehr…

Im Folgenden finden Sie ein Video-Tutorial zum 2D-Fräsen mit vectorcam, in dem Sie einige nützliche Funktionen, Tipps und Tricks gezeigt bekommen.

Referenzen